ORKUS!

„Scary Metal“ nennen Hell-O-Matic den Stil ihrer Musik, und man kann bestätigen, dass keine
bisher dagewesene Genrebezeichnung das zu umfassen vermag, was diese Herren
rund um Sänger TvdS mit ihrem Debut auf die Beine gestellt haben. Auf der einen Seite gibt
es eine ganze Menge Elemente aus den Bereichen Horror Punk, Rock’n’Roll und der
Rockabilly-Szene, auf der anderen wird es doch etwas kraftvoller und aggressiver, wenn der
Weg in Gothic-Rock-lastigere Gefilde führt. Besonders überzeugend klingen nicht nur der
unverwechselbare Gesang, sondern auch die kraftvollen, fetzigen Gitarrenriffs, welche bei
Rape Your Youth in einem starken Solo ihre Vollendung finden. Absolut vom Hocker hauen
die ebenfalls bereits verfilmten Lieder Hedonistic Cheerleaders und Maggots.
Zwölf Tracks mit einer Dreiviertelstunde Spielzeit entführen dich in ein Gruselkabinett der
Extraklasse. Captain Spaulding wäre begeistert – wir wünschen viel Spaß bei dieser unbedingt
lohnenswerten Geisterbahnfahrt.